Gemeindevorstandstagung in Bad Hersfeld

Gemeindevorstandstagung 2019Einmal im Jahr ist Gemeindevorstands-Tagung. Dieses Jahr am 11.-12. Mai 2019 in der Jugend-Bildungs-Stätte in Bad Hersfeld. Insgesamt waren 13 Personen dabei. Thema in diesem Jahr: „Gewalt in der Erziehung – früher und heute. Stiftung Anerkennung und Hilfe“. Ein wichtiges Thema. Warum? Viele Gehörlose haben früher in Einrichtungen der Behinderten-Hilfe gelebt. Zum Beispiel im Internat. Viele haben Gewalt erfahren, zum Beispiel körperliche Gewalt oder keine gute Schul-Bildung. Oder Gebärden war verboten. Jetzt gibt es eine Stiftung von Staat und Kirche: „Stiftung Anerkennung und Hilfe“. Die Stiftung unterstützt Gehörlose mit Geld. Frau Schäfer hat über die Arbeit der Stiftung informiert und wie Anträge möglich sind. Pfarrer Hochschorner und Pfarrer Heinisch haben eine Bibel-Geschichte zum Thema Gewalt gezeigt: die Geschichte von Josef (Altes Testament). Josef wurde von seinen Brüdern als Sklave nach Ägypten verkauft. Auch dort hat Josef viel Gewalt erlitten. Mit Gott-Vertrauen hat er trotzdem weiter gelebt. Ein Beispiel, wie Leben trotz Gewalt-Erfahrung möglich ist. Nachmittags gab es verschiedene Angebote, sich mit dem Thema Gewalt im eigenen Leben zu beschäftigen, zum Beispiel Arbeiten mit Knetmasse oder Bibelarbeit zu Klage-Psalmen. Angebot abends: Bilder-Rahmen gestalten. Manchmal ist es hilfreich, eigene Erfahrungen neu anzusehen. Wie durch einen anderen Rahmen. Am Sonntag hat Reinhard Eckey (Gemeindevorstand Fulda) einen Vortrag über die Gehörlosenmission in Eritrea gehalten und viele Fotos, zum Beispiel vom Solardach, gezeigt. Für das Solardach in Eritrea haben wir in unseren Gemeinden im letzten Jahr viele Kollekten gesammelt. Es gab Berichte aus dem Gemeinde-Leben von allen acht Gemeinden der Gehörlosenseelsorge. Wichtig, sich auszutauschen, was ist in anderen Gemeinden los? Wie ist noch mehr Zusammenarbeit in der Zukunft möglich? Vorschlag: gemeinsamer Ausflug. Zum Abschluss hat Diakonin Brenzel eine Andacht mit uns gefeiert. Thema: Die Farben im Regenbogen. Welche Bedeutung haben die Farben? Zum Beispiel rot: Farbe der Liebe. Oder Gelb: Farbe vom Neid. Das ganze Leben ist bunt wie ein Regenbogen. Farben haben auch eine Wirkung für die Seele. Zum Beispiel orange: Farbe zum Wohlfühlen. In der Andacht hat Diakonin Brenzel gezeigt: Gott ist dabei, egal mit welcher Farbe mein Leben im Moment gemalt ist. Alle bekamen von Diakonin Brenzel zum Abschluss einen selbstgemachten Schlüssel-Anhänger in Regenbogen-Farben geschenkt. Eine schöne Erinnerung an die ganze Tagung. Fazit: Intensive Gespräche. Viel Spaß, starke Gemeinschaft und gute Kommunikation! Danke an alle, die dabei waren.

Foto: S. Brenzel, Text: M. Keller-Stenzel