Bad Hersfeld: Gemeindevorstandstagung

Gruppenfoto mit AltardeckeÜber drei Tage, vom 12. bis 14. Juni 2015 trafen sich die Gemeindevorstände der Gehörlosengemeinden in Bad Hersfeld. Thema der Tagung war die Gestaltung des Gottesdienstes – besonders die Gestaltung des Gottesdienstraumes.
Schon am Freitagabend konnten wir diese besondere Gestaltung sehen. Pfrin. Keller-Stenzel schmückte einen Tisch als Altar, der die nächsten Tage in unserer Mitte stand.
Am nächsten Tag zeigte Pfr. Heinisch Bilder der Räume, in denen die Gemeinden ihre Gottesdienste feiern: Gemeindehäuser, Kirchen, Vereinsräume. Diese Räume werden ganz unterschiedlich genutzt und sehen auch ganz unterschiedlich aus. Die Frage war: Wie werden diese Räume geschmückt, damit sie Räume der Gehörlosengemeinden werden.

Im Anschluss zeigte Pfr. Hochschorner "Paramente". "Paramente" sind farbige Vorhänge, die an Altar und Kanzel angebracht sind. Die Farben wechseln je nach Kirchenjahr. Auch die Zeichnungen auf den Paramenten haben eine besondere Bedeutung und zeigen oft Dinge aus Erzählungen der Bibel. Pfr. Hochschorner erklärte die Bedeutung der Farben und zeigte den Ablauf des Kirchenjahrs.
Am Samstagnachmittag wurde eine große weiße Tischdecke ausgebreitet. Mit viel Freude bedruckten wir diesen Stoff mit bunten Farben – es durften aber nur unsere Hände oder Schablonen unserer Hände benutzt werden. So wurde gepinselt und gesprüht, mit Farben und Formen ausprobiert, bis die gesamte Tischdecke mit Händen bunt bedruckt war. Diese Decke soll in Zukunft eine Altardecke für unsere Gottesdienste sein und in jedem Monat in einer anderen Gemeinde zu sehen sein.
Am Sonntagvormittag stand neben Gemeindefragen und Termininformationen ein Vortrag über die Gehörlosenschule in Mwanga (Tansania) auf dem Programm. Frau Peer und Herr Eckey, die Vertreter für die Missionskonferenz, zeigten eine kleine Auswahl an Bildern von dieser Gehörlosenschule in Afrika. Diese Schule ist eine der drei Schulen, die wir mit unseren Spenden unterstützen. Sie erzählten von den Problemen der Gehörlosen dort, aber auch vom Tagesablauf in den Schulen und vom Leben der Schüler. Im Anschluss sammelten wir eine kleine Spende für die Gehörlosenmission ein.
In einer Schlussrunde besprachen wir noch den Ablauf der Tagung. Es war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht. Es war auch schön, Zeit zum Plaudern zu haben. Vielen Dank für die Vorbereitung und die gute Unterkunft.
Noch mehr Bilder der Tagung finden sie hier......

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.