Erntedank in Hanau und Fulda – ein Rückblick

Erntedank HU FD INAm 17. und 18. Oktober 2015 feierten die Gebärdensprach-Gemeinden Hanau und Fulda Erntedank. Wie jedes Jahr gab es zunächst gemeinsames Mittagessen. Anschließend war Gottesdienst mit Abendmahl zum Thema ‚Danken‘. Danke – ein kurzes Wort mit einer großen Bedeutung. Anderen Menschen zu danken, wird oft vergessen. Aber es ist wichtig. Es bedeutet: du bist mir wichtig. Du zeigst mir Gottes Liebe.
Deshalb verteilte Pfarrerin Keller-Stenzel im Gottesdienst Danke-Karten. Wer wollte, konnte einem anderen Menschen eine Karte schreiben. Die Danke-Karten sind eine Aktion des Evangelischen Kirchenkreises Hanau. Die Idee: einem anderen Menschen mit einer schönen Postkarte danken, z.B., Danke, dass du an mich denkst.
Im Gottesdienst wurde das neue Abendmahls-Gerät (=Brotteller, Weinkelch und Krug) feierlich in Gebrauch genommen. Das Abendmahls-Gerät ist ein Geschenk von Pfarrer i.R. Konrad Hahn und seiner Frau Elfi Hahn. Vielen Dank!
Nach dem Gottesdienst war bei Kaffee und selbstgebackenen Kuchen viel Zeit zum Plaudern. Danke an alle, die bei der Vorbereitung geholfen haben!
Text/Foto: M. Keller-Stenzel